voc.cologne school’s edition 2022

 

Prof. Erik Sohn

Das Projekt „voc.cologne school’s edition“ erweitert das seit einigen Jahren etablierte Vokal-Festival voc.cologne und vereint Fortbildung zum Schwerpunkt Pop-Chor für Lehrende mit einem Coaching für ihre Schulchöre.

Es bringt Studierende, Lehrkräfte und SchülerInnen unter der Leitung von Erik Sohn (Professor für Chor- und Ensembleleitung Populäre Musik) zusammen.

 

Am Chorwochenende selbst wird in mehreren Workshops, z.T. auch in Kleingruppen, mit den SchülerInnen geprobt. Mögliche Inhalte dabei sind z.B.: 

  • Körperwahrnehmung: Bodypercussion, Vocussion, Raumbewegung/Minichoreographie
  • Klangwahrnehmung: Sound, Stimmgrenze, Stimmbildung, Vokalfarben
  • Circlesongs, atmosphärische Soundcollagen, Hemmschwellen bei SchülerInnen abbauen

Jeder Chor arbeitet darüber hinaus an einem eigenen Song und erhält dazu ein Coaching. Zusätzlich wird ein gemeinsames Stück mit allen Chören einstudiert.

Den Abschluss bildet sonntags um 14 Uhr ein gemeinsames Präsentationskonzert im Kammermusiksaal der Musikhochschule.

Workshops und Schulbesuch

Vorbereitend zum Chorwochenende findet ein Treffen für die Lehrkräfte statt, an denen auch gemeinsam mit den Studierenden Schwerpunkte für die gemeinsame Chorarbeit vereinbart werden.​

Teilnehmen können vier bis fünf Schulchöre, die SchülerInnen sollten nach Möglichkeit mindestens in der 9. Klasse sein (ggf. bitte Rücksprache nehmen). Die Teilnahme ist kostenfrei, die Zahl der TeilnehmerInnen ist auf 120 SchülerInnen beschränkt.

Ablauf/Termine 

Termine für Lehrkräfte zur Vor-/Nachbereitung:

  • Vorbereitungstermin für die Lehrkräfte: 22.11.2021, 18:00 - 19:30 Uhr (ONLINE)
  • ein individuell vereinbarter Besuchstermin bei einer Schulchor-Probe
  • voc.cologne school’s edition – Chorwochenende: 19./20.3.2022

Ort

Anmeldung

bitte per Mail an Erik Sohn mit folgenden Angaben:

  • Name und Kontaktdaten der verantwortlichen Lehrkraft (E-Mail, möglichst auch Telefon)
  • Schule (Name und Adresse)
  • Zahl und Altersgruppe der teilnehmenden SchülerInnen